Und jetzt auch Finnland

So wie wir hier in Deutschland noch darum kämpfen, haben es die finnischen Bürger endlich auch geschafft – Homosexuelle Paare dürfen heiraten. Den Weg bereitet hat eine Unterschriftenaktion dem jetzt hat auch das Parlament schlussendlich zugestimmt hat.

Seit Mittwoch dem 01.03.2017 können in Finnland homosexuelle Paare heiraten. Damit ist die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern in allen nordischen Ländern erlaubt. Durch 50.000 gesammelte Unterschriften musste der Vorschlag der finnischen Bürger nach nationalem Recht abgestimmt werden. Daraufhin hatte das Parlament das Gesetz im ersten Anlauf Ende 2014 angenommen. Dass das Gesetz lediglich erst jetzt in Kraft getreten ist, schuldet ein Verwaltungsaufwand. Mitte Februar stimmte das Parlament endgültig für die Einführung der Ehe für alle in Finnland. Neben der Ehe können homosexuelle Paare auch Kinder adoptieren und denselben Nachnamen tragen.

 

Über 20 Staaten dieser Welt sagt Ja

In den letzten Jahren haben über 20 Staaten dieser Welt Ja zur Ehe für alle gesagt. Argentinien, Belgien, Brasilien, Dänemark, England, Frankreich, Irland, Island, Kanada, Kolumbien, Luxemburg, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Portugal, Schweden, Spanien, Südafrika, Uruguay, USA und nun darunter auch Finnland.

Aber Deutschland fehlt unter anderem. Hierzulande existiert lediglich seit 2001 die eingetragene Lebenspartnerschaft, die Homosexuelle eingehen können, aber bei wesentlichen Punkten wie dem Adoptionsrecht ausschließt. Einige Parteien sperren sich noch immer gegen eine komplette Gleichstellung und damit gegen die Ehe für alle.

 

Ich bin für Gleichheit und damit für die Ehe für alle!

Weil wir gemeinsam anders sind und ich für eine vielfältige Gesellschaft.

 

André Huter

Stellv. Vorsitzender

Projektleiter von „Gemeinsam anders“

Leitung AK queer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.