Hier ist der aktuelle Vorstand des Landesjugendwerks Bayern – Neu gewählt auf der Landesjugendwerkskonferenz am 15.02.2020 in Nürnberg.

v.l.: Marco, Daniel, Julia, Sophia, Anna, Paul, Valerie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daniel Schubert (Vorsitzender)

Seit mehreren Jahren bin ich ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig, im Landesjugendwerk bin ich seit 2015 aktiv. Zum Jugendwerk bin ich über die ehrenamtliche Mitarbeit bei Jugendfreizeiten des Bezirksjugendwerks Unterfranken gekommen. Momentan studiere ich im Master Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Computational Social Science in Bamberg. Zudem arbeite ich in der ambulanten Familienhilfe in den Kreisen Bamberg, Lichtenfels und Forchheim.Meine thematischen Schwerpunkte als Vorstandsvorsitzender sind Prävention rechter Gewalt, Kinderrechte, sowie Prävention von Alkoholmissbrauch und illegaler Drogen. Mein Ziel ist es, die Projektarbeit im Landesjugendwerk auszubauen, eine bessere Vernetzung unter den Jugendwerken in Bayern zu erreichen und Bildungsangebote für die Ehrenamtlichen der Jugendwerke in Bayern mitzugestalten. Meine Projekte für die nächsten zwei Jahre sind zum einen die Bildungsseminare des Landesjugendwerkes im Frühjahr und im Herbst, sowie die Erweiterung der Materialien vom Landesjungendwerk.

Ich bin Ansprechpartner für die Bezirke Ober- und Mittelfranken, Schwaben und Unterfranken. Zusätzlich bin ich Revisor beim Bezirksjugendwerk Unterfranken und Mitglied im Vorstand des Landesverbandes der AWO.

 

 

Paul Petersen (Stellvertretender Vorsitzender)

Seit mehreren Jahren bin ich bei Freizeiten in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert. Im November 2017 bin ich in den Vorstand des Landesjugendwerks Bayern, mit dem Hauptthemenfeld Jugend und Politik, gewählt worden. Ich studiere „Berufliches Lehramt für Gesundheits- und Pflegewissenschaften und Religion (ev.)“ in München. In meinem Schwerpunkt geht es sowohl darum, Politik für Jugendliche begreifbarer zu machen, als auch zu zeigen, wie man sich wirksam für die eigenen Interessen einsetzen kann.

Ich bin Ansprechpartner für die Bezirke Oberbayern und Niederbayern.

 

 

Sophia Waldmann (Stellvertetende Vorsitzende)

Ich heiße Sophia, lebe in Erlangen und studiere Statistik für Sozialwissenschaften an der Uni Bamberg. Nach drei Jahren im Bezirksjugendwerk Unterfranken wurde ich im Februar 2020 in den Vorstand des Landesjugendwerks gewählt. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und die Zusammenarbeit mit Jugendwerk(l)er*innen aus den verschiedenen bayerischen Gliederungen! Wichtig ist mir ein lebendiger Austausch zwischen den Jugendwerken, dass wir das Jugendwerk der AWO immer auch als politischen Verband sehen und vor allem, dass ehrenamtliches Engagement Spaß macht.

Ich bin Ansprechpartnerin für die Bezirksjugendwerke Schwaben und Ober- und Mittelfranken.

 

 

Marco Reichel (Beisitzer)

Seit November 2017 bin ich als Beisitzer im Landesjugendwerk der AWO Bayern aktiv. Durch das Landesjugendwerkstreffen 2016 und durch meine seit 2014 bestehende Mitgliedschaft im KJW Nürnberg, lernte ich den Landesverband kennen. Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der BON (Fachoberschule) in Nürnberg im Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung. Ich habe mich entschieden Beisitzer zu werden, weil ich mich für den Verband interessiere und Abwechslung zu meiner schulischen Karriere haben möchte.

Ich bin Ansprechpartner für den Bezirk Oberbayern und Niederbayern.

 

 

 

Anna Biebl (Beisitzerin)

Meine Zeit beim Jugendwerk hat 2016 im Bezirksjugendwerk Unterfranken mit einer Freizeitbetreuung begonnen. Den Freizeiten bin ich auch bis heute noch treu geblieben, indem ich einerseits mehrere Jahre in einem Arbeitskreis tätig bin, der sich mit der Ausbildung der Teamer*innen beschäftigt und andererseits jeden Sommer mindestens eine Freizeit selbst betreue. Durch mein abgeschlossenes Studium bin ich im März 2020 von Würzburg nach Regenburg gezogen, aber wollte auf keinen Fall mein Engagement im Jugendwerk aufgeben, da für mich das Jugendwerk mehr als nur ein Ehrenamt ist. Das Jugendwerk bedeutet für mich vor allem Kindern und Jugendlichen Zeit zu schenken und ihnen zudem eine Stimme geben. In meiner Zeit im Landesjugendwerksvorstand möchte ich vor allem die Vernetzung der einzelnen Gliederungen innerhalb von Bayern verbessern und neue Jugendwerke vor Ort gründen. Neben meiner Zeit im Jugendwerk arbeite ich als Sozialpädagogin bei der AWO Kelheim, spiele leidenschaftlich gerne Fußball und kümmere mich (mehr oder weniger erfolgreich) um meine Pflanzen.
Ich freue mich auf die Arbeit im Vorstand mit tollen Kolleg*innen und bin gespannt, was wir in unserer Zeit alles gemeinsam schaffen!

Ich bin Ansprechpartnerin für die Bezirke Unterfranken und Oberpfalz.